Schulordnung Zu unserer Schule gehören viele Menschen. Wir wollen rüc Schulordnung Zu unserer Schule gehören viele Menschen. Wir wollen rüc www.schule-stockflethweg.de
Schulordnung
Zu unserer Schule gehören viele Menschen. 
Wir wollen rücksichtsvoll und fair miteinander umgehen. 
Dabei helfen uns Vereinbarungen, die von allen eingehalten werden müssen.

1. Wir achten und schätzen und gegenseitig:
Ich bin für das friedliche Zusammenleben mitverantwortlich!
  • Ich lasse andere Kinder in Ruhe spielen. 
  • Ich gehe sorgsam mit eigenen und fremden Sachen um. 
  • Ich halte mich an die Stopp-Regel**.
2. Wir wollen eine gepflegte Schule haben:
Ich schone Büsche, Bäume, Beete und Rasenflächen!
  • Ich gehe sorgsam mit Tieren, Pflanzen und Spielgeräten auf dem Schulgelände um. 
  • Ich halte alle Räume und das Schulgelände sauber und in Ordnung.
  • Ich werfe meinen Abfall in den Mülleimer.
3. Auf dem Schulgelände sollen sich alle sicher und wohl fühlen:
Ich verlasse in den Pausen die Unterrichtsräume und halte mich auf dem Hof auf!
  • Ich fahre am Schulvormittag und GBS Nachmittag nicht auf dem Gelände Rad.
  • Ich lasse Blätter, Schnee, Sand oder harte Gegenstände liegen und bewerfe niemanden damit.
  • Ich halte mich an Anweisungen der Erwachsenen, die an der Schule arbeiten.
4. Ohne Regeln geht es nicht:
  • Ich beachte die vereinbarten Regeln und Grenzen* auf dem Schulgelände.
  • Ich bin jeden Schultag pünktlich im Unterricht.
  • Ich bleibe bis zum Unterrichtsende/GBS Ende um 13 Uhr/15-18 Uhr auf dem Schulgelände.
*Vereinbarte Regeln & Grenzen auf dem Schulgelände:
  • ich bleibe am Schulvormittag und am Hortnachmittag auf dem Schulgelände
  • ich halte mich während der Pausen nicht im Schulgebäude auf
  • ich werfe nicht mit Steinen oder anderen harten Gegenständen
  • die weißen Linien sind Haltelinien, bis hierher kann ich spielen - hier endet der Pausenhof
  • das Spielen hinter den Schulgebäuden, der Turnhalle und der Aula ist gefährlich und deshalb verboten
  • Fußball spielen auf dem Schulhof kann andere verletzen - Fußballregel der Kinderkonferenz:
  • Fußball spielen können wir auf dem Bolzplatz (auch Lederbälle) und auf dem Grandplatz vor der Turnhalle (nur Softbälle):
  1. Pause: Klassen 1 und 2
  2. Pause: Klassen 3 und 4
**Die STOPP-Regel
Was ist die STOPP-Regel?

Die STOPP-Regel gibt uns die Möglichkeit, Grenzen zu setzen und dadurch Konflikte zu lösen und Streit zu entschärfen.  

Wann wird die STOPP-Regel angewendet?

Die STOPP-Regel soll immer dann angewendet werden, wenn ein Schüler einen anderen verletzt. Dies können körperliche, aber auch verbale Übergriffe sein, z. B. hänseln, beleidigen, auslachen, schlagen, treten, Sachen kaputt machen oder klauen. Dabei erhält der Angegriffene die Möglichkeit, den Konflikt/Angelegenheit gewaltfrei zu beenden.

Wie funktioniert die STOPP-Regel?

1. Hochhalten der Handfläche.
Lautes und kräftiges „STOPP!“ sagen.
Ich sage laut, womit der andere aufhören soll, z. B. "STOPP, hör auf mich zu ärgern!". 
2. Weggehen
3. Beim Lehrer, wenn nötig, Hilfe holen

Was passiert, wenn der andere nicht aufhört?

Wenn der andere nicht aufhört, hat dies genau festgelegte Konsequenzen:
1 . Eine Entschuldigung (ernstgemeint, schriftlich als Bild/Brief oder auch mündlich 
  zusammen mit der Klasse)
2. Eine Wiedergutmachung

Hierbei hilft, wenn nötig, die Lehrkraft.

Schule Stockflethweg 2014/2015